Persönliche Beratung 0221 - 97 24 76 14
24 / 7 service@neftec.de
Der Verkauf erfolgt nur an Firmen, öffentliche Unternehmen und eingetragene Vereine
  • Artikel in Anfragekorb legen
  • Anfrage unverbindlich absenden
  • Kostenfreie Angebote erhalten
  • Persönliche Beratung
  • 0221 97 24 76 14

Glossar

A

  • Adapter
    Adapter (Kupplung), dient zur Aufnahme, Führung und das Herstellen einer lösbaren Verbindung von min. 2 Steckverbindern
  • APC-Stecker
    Angled Physical Contact (engl.), Steckerstirnfläche mit Schrägschliff (8°) sorgt für eine erhöhte Reflexions-/Rückflussdä mpfung am Steckerübergang von min. 60dB (zu sonst 30-40dB).Stecker-Zusatzbe zeichnung: APC oder HRL

B

  • Backbones
    Backbones sind breitbandige Hochgeschwindigkeitsverbi ndungen zwischen mehreren Verbindungs-/Netzknoten. Es ist die "Hauptschlagader" in der sich die Datenraten aller Netzkonten (zb. Endnutzer) bündeln, daher benätigt dieses Backbone-Netz besonders große Bandbreite (Übertragungsraten).
  • Bandbreite
    Die Bandbreite bestimmt die Menge an Daten, die pro Sekunde über ein Medium versendet werden kann. Sie entscheidet wie schnell und wie viele Daten vom Sender zum Empfänger benötigen. Je nach genutzter Übertragungstechnik werden unterschiedliche Bandbreiten erreicht, zb. ISDN 64 kbit/s | DSL bis zu 18.000 kbit/s | VDSL bis zu 50.000 kbit/s | VDSL-Vectoring bis zu 100.000 kbit/s und Glasfaser FTTX bis zu 100.000 kbit/s
  • Bit
    Bit oder bit ist eine Maßeinheit für die digitale Datenmenge von Daten. Acht (8) solcher Bits werden zu einer Einheit, einem Datenpaket, zusammengefasst und allgemein Byte bezeichnet. 8 Bit = 1 Byte. 1 Bit hat den Zustand Null oder Eins ( 0 oder 1 ), symbolisch für (Licht) Aus oder An.
  • Byte
    Byte oder byte ist eine Maßeinheit für die digitale Datenmenge. So bezeichnet man 1 Byte = 8 Bit. Acht (8) solcher Bits werden zu einer Einheit, einem Datenpaket, zusammengefasst und allgemein Byte bezeichnet. 8 Bit = 1 Byte. 1 Bit hat den Zustand Null oder Eins ( 0 oder 1 ), symbolisch für (Licht) Aus oder An.

C

  • CATV
    bezeichnet den Empfang bzw die Übertragung von Kabelfernsehen (Kabel-TV) und Rundfunkf über Koaxialkabel
  • CWDM
    CWDM - Coarse Wavelength Division Multiplex, bezeicnet die Verwendung mehrerer Wellenlängen für die Übertragung optischer Signale über Glasfaser.

D

  • DSLAM
    DSLAM - Digital Subscriber Line Access Multiplexer
  • DWDM
    Dichte Wellenlängenmultiplexver fahren. Hier liegen die zur Übertragung im Glasfaserkabel verwendeten Wellenlängen sehr dicht aneinander.Hierdurch erhält man Datenübertragungsraten um 10–100 Gbit/s pro Kanal (C- oder L-Band) bei bis zu 80 Kanälen

E

  • Ethernet
    Standardisierte Netzwerk-Protokolle (Software und Hardware) dienen der Datenübertragung in LAN- und WAN-Netzwerken mit unterschiedlichen Übertragungsraten: 10BASE, 100BASE, 1000BASE (1 Gbit), 10GBase (10 Gbit), (25 Gbit - 50 Gbit), 40-Gbit/s und 100-Gbit/s Ethernet

F

  • Faserpigtail
    Pigtail, ein kurzes Stück einer LWL-Glasfaser (meist 2m), 1-seitig versehen mit einem LWL-Stecker (E2000 LC SC ST etc) zur Verbindung mittels Lichtbogen (Spleiß) an die LWL-Übertragungsstrecke (LWL-Kabel).

G

  • GbE
    GbE - Gigabit Ethernet

H

  • HRL-Stecker
    HRL-Stecker, engl. High Return Loss Connector. Steckerstirnfläche mit Schrägschliff sorgt für eine verbesserte Reflexios-/Rückflussdäm pfung beim Steckverbinder, siehe auch APC-Stecker, engl. Angled Physical Contact Connector. Stecker-Zusatzbezeichnung : HRL oder APC

I

J

K

  • Koaxialkabel
    Koaxkabel sind zweipolige Kabel. Kabelaufbau, sein Kupfer-Innenleiter (auch Seele genannt) dient zur Datenübertragung von Bild+Ton, umgeben vom Dielektrikum, auch Isolationsschicht genannt. Der Außenleiter schützt den Innenleiter (Seele) vor Störstrahlung. Dadurch haben Koaxialkabel eine hohe Bandbreite, hochfrequente breitbandige Signale (kHz bis GHz) zu übertragen

L

  • LAN
    Local Area Network = Lokales Netzwerk = Verbund mehrerer persönlicher örtlicher PC's in einem Gebäude, auf einem Gelände, welche über eine Sternförmige Verbindung, über Twisted-Pair-Kabel der Cat.5, Cat.6, Cat.7 verbunden sind und mit- bzw unter einander Daten austauschen

M

  • MTP®
    MTP® ist ein Eingetragenes Warenzeichen der Fa. US Conec. Der MTP® ist ein Mehrfaserstecker für bis zu 72 Fasern (überwiegend 8 und 12 Fasern) und ist kompatibel (nahezu baugleich) mit dem MPO-Stecker.
  • Multimode
    Lichtwellenleiter, in dessen Kern (zb 50/125 µm) viele Moden ausbreitungsfähig sind

N

O

  • OM
    OM = Optical Multimode. Es handelt sich um die standardisierte Klassifizierung von Lichtwellenleitern für die LwL-Verkabelung. OM1, OM2, OM3 und OM4. Eine Klassifizierung von Lichtwellenleiter wurde nötig, um die steigenden Übertragungsraten von Lichtwellenleitern in Abhängigkeit von der Entfernung zu Standardisieren-Klassifiz ieren. Mit der Standardisierung von Multimodefasern in OM-Klassen wird die Verkabelung von 1-Gigabit, 10-Gigabit und bis zu 40 bzw 100 Gigabit-Ethernet unterstützt.
  • OS
    OS = Optical Singlemode. Wie bei der OM-Klassifizierung dient OS1 und OS2 der Klassifizierung um Spezifikation für eine leistungsfähige Single-/Monomodefaser für den Einsatz in 10-Gigabit-Ethernet

P

  • Pigtail
    Kurzes Stück einer LWL-Glasfaser (meist 2m), 1-seitig versehen mit einem LWL-Stecker (E2000 LC SC ST etc) zur Verbindung mittels Lichtbogen (Spleiß) an die LWL-Übertragungsstrecke (LWL-Kabel).
  • PLC-Splitter
    Planar-Splitter sind passive optische Komponenten, in denen mehrere passive Wellenleiterfunktionen auf einem Chip monolithisch integriert sind.Monolithisch=Allgeme in bezeichnet man Objekte, die aus einem Stück bestehen, als monolithisch

Q

R

S

  • Singlemode
    Singlemode = Monomode, ein Lichtwellenleiter 9/125 µm, in dem bei der Betriebswellenlänge nur eine einzige Mode, die Grundmode, ausbreitungsfähig ist.

T

U

V

W

  • WAN
    WAN – Wide Area Network, ein Weitverkehrsnetz das sich im Unterschied zum LAN (innerhalb Gebäude) Verbindungen Weltweit zur Verfügung stellt um Daten auszutauschen
  • WDM
    Wellenlängenmultiplexver fahren (Wavelength Division Multiplex oder WDMA=Wavelength Division Multiple Access) ist ein optisches Frequenzmultiplexverfahre n, das bei der Übertragung von Daten (Signalen) über Glasfaserkabel (Lichtwellenleiter) verwendet wird.
  • WLAN
    WLAN, Wireless LAN ist ein Kabel-/Drahtloses Lokales Netzwerk (LAN) über Funktechnik

X

Y

Z

Ä

Ö

Ü

UA-22069898-2